Isolierung und Abdichtung des Daches

Die Dachdecker und Zimmerleute arbeiten intensiv an der Isolierung und Abdichtung des Daches. Die Nordseite ist schon abgeschalt, die Südseite wird folgen. Aber bevor der ganze Dachraum verschlossen wird, müssen erst noch die Aufhängungen für die Lampen und die Schallsegel angebracht werden. Das ist gar nicht so einfach! Es sind 17 Lampen geplant, die müssen an ganz bestimmten Stellen angebracht werden. Dazu braucht man den Vermesser, der die Punkte an der Holztonnendecke markiert.

Diese Punkte müssen dann nach oben ins Dach projeziert werden und an der Dachkonstruktion werden dann die Balken angebracht, die die Lampen tragen. Und dann dürfen die Lampen nicht frei schwingen, denn die verschiedenen Leuchtmittel werden einzeln eingestellt und sollten sich dann nicht mehr bewegen. Also müssen die Lampen an festen Stäben hängen.

Die Schallsegel sind aus Glas und haben wahrscheinlich jeweils vier Abhängungen. Insgesamt werden es wohl 8 bis 12 Segel sein. Die sind natürlich auch schwer, müssen also statisch berechnet werden, um die Konstruktion nicht zu überfordern. Und dann müssen oben im Dach natürlich Stege angebracht werden, damit ein Techniker alles warten kann. Und das alles, bevor das Dach verschlossen wird. Jetzt kann man es leicht von oben „einfädeln“, das geht dann später nicht mehr..

Zurück