Die letzten Arbeiten für dieses Jahr

Jetzt machen sich alle für Weihnachten bereit. Am Anbau werden noch schnell die Elektro-, Wasser-, Abwasser- und Gasleitungen verlegt, die Dachdecker sind dabei, die letzten offenen Stellen im Dach zu schließen, die alten Bretter der inneren Holzdecke werden nach der Reparatur der Sparren wieder an der selben Stelle eingebaut, von der sie entfernt wurden und die Tiefbauer schließen mit etwas Beton die ausgeschachteten Stellen im Turm, nachdem die Leitungen bzw. die Kabelgräben und Schächte verlegt sind.

Das Dach auf den Anbau wird erst Anfang Januar aufgesetzt, die Heizung auch erst im Januar angeschlossen. Der Elektriker hat uns leider bisher sitzenlassen – nun müßten wir einen Neuen suchen, was uns leider zurückwerfen würde. Es ist tatsächlich das erste Mal, daß uns sowas passiert: daß ein durch Ausschreibung ermittelter Betrieb überhaupt nicht tut, was er in seiner Bewerbung versprochen hat. Wir haben ihn heute nochmals ermahnt. Vielleicht klappt’s ja jetzt... „Kommt mal vor,“ sagen meine Bauleute. „Ist aber natürlich ärgerlich und zeitraubend.“ Holen wir aber auf.

Am 9. Januar fangen wir mit neuem Schwung wieder an. Bis dahin schläft auch diese Baustelle. Bereiten wir uns also auf ein stilles und dennoch schönes Weihnachtsfest vor. Schließlich haben wir’s warm, wir haben Strom und am Essen wird es auch nicht fehlen. Bleiben Sie alle gesund! Denken Sie positiv – und bleiben Sie negativ. Fröhliche Weihnachten!

Zurück